Let’s Dance – Aus Liebe zum Tanz
Ein Film von Florian Gebauer
TV Dokumentation

Let’s Dance ist die Geschichte von Menschen, die vor allem eines verbindet: die Liebe zum Tanz. 

Nobulus ist eine Salzburger Tanzcrew, die Breakdance auf ein völlig neues Niveau bringen will. Die Bewegungssprache urbaner Tänze wie Breakdance, Popping und Locking mischen die jungen Tanzbegeisterten mit neuartigen Partnering-Techniken.

Teilnahmen bei Österreich- und Weltmeisterschaften fordern dem Amateurteam der Latin-Formation des Tanzsportclubs Schwarz Gold Wien höchste Disziplin und Einsatzbereitschaft ab.

Eigenschaften, die die Schülerinnen und Schüler der Ballettschule der Wiener Staatsoper sozusagen von klein auf intus haben müssen. Die traditionsreiche Ausbildungsstätte für klassisches Ballett besteht seit 1771 und zählt neben den Schulen in Paris und St. Petersburg zu einer der arriviertesten. 

Die Dokumentation fängt die Leidenschaft zum Tanz ein, hat Raum für persönliche Momente, gibt interessante Einblicke in umfangreiche Probe- und Vorbereitungsarbeiten. Und natürlich ist die Kamera dabei, wenn endlich der Bühnenvorhang aufgeht.

Regie: Florian Gebauer | Buch: Florian Gebauer | Kamera: Florian Gebauer | Ton: Michael Hensel, Mio Mijatovic| Schnitt: Angela Freingruber | Produzent: Kurt Langbein

TV Dokumentation | Österreich | 2012 | Sendereihe: ORF-Matinee
45 Minuten | HD
Eine Produktion von Langbein & Partner im Auftrag des ORF