Wie Gewalt entsteht
Ein Film von Kurt Langbein
TV Dokumentation -
fertiggestellt

„Gewalt erzeugt Gewalt. Wir wissen, dass bei Menschen, die Gewalt erlebt haben, die Angstzentren sensibler werden und damit diese Person in ein höheres Risiko bringen, Angst oder Aggression zu erleben“, berichtet Neurobiologe Joachim Bauer von den Ergebnissen der Hirnforschung. Untersuchungen an 500 Opfern von Missbrauch und Gewalt durch kirchliche Einrichtungen belegen das – sie sind weit häufiger selbst wieder gewalttätig geworden als der Durchschnitt.

„Was man in diesen Mauern da kennengelernt hat, das war einfach brutale Gewalt, auch innerhalb der Gruppe, unter den Kindern. Wir waren auch brutal, wir waren Schweine. Wir haben das weitergeben“, erzählt Gewaltopfer Franz Joseph Stangl. Kurt Langbein wagt in seiner Dokumentation „Wie Gewalt entsteht“ einen Streifzug durch wichtige Stationen der Geschichte.

Regie: Kurt Langbein | Kamera: Christian Roth | Ton: Armin Koch, Christian Wesely | Schnitt: Angela Freingruber | Sprecherin: Nina Strehlein | Aufnahmeleitung: Florian Kröppel | Produktion: Claudia Rabl | Produktionsassistenz: Dora Takacz, Mathias Kronfuß | Produktion ORF: Gabriele Wistawel | Redaktion: Christoph Guggenberger | Leitung: Gerhard Klein

TV Dokumentation | Österreich | 2013 | Sendereihe: Kreuz & Quer
52 Minuten | HD
Eine Produktion von Langbein & Partner im Auftrag von ORF und BMUKK Bildungsmedien