Passagen – Eine Reise an die Grenzen Sloweniens
Ein Film von Peter Zach
TV Dokumentation -
fertiggestellt

Der Film wurzelt in der Idee, ein Land zu umwandern – Passagen zu erkunden. Die filmische Wanderung führt um ein Land, das erstmals nach fast tausend Jahren wieder ein eigenständiges Land, eine eigene Nation, ein Volk geworden war: Slowenien, dessen Grenzen mitteleuropäische Länder und Mentalitäten sind. Slowenien grenzt an Österreich, Ungarn, Italien und Kroatien. Alle Grenzen tragen die Narben der Kriege. 

Die Blicke hinüber sollen keine Stiche in die Wunde der Geschichte sein und dennoch eindrückliche Warnung vor möglichen Scheidewegen beinhalten. „Passagen“ ist der Versuch, das schmerzvolle Gegeneinander in ein freudvolles Miteinander zu wandeln. Auf der Suche nach einer eigenen Kultur, Einheit und Sprache begleitet dieser Dokumentarfilm in eine historische Zeit, in eine neue, nie gekannte Grenzenlosigkeit einer Nation.

 

Regie: Peter Zach | Kamera: Thomas Plenert, Peter Zach, Gregor Centner | Ton: Tom Ripper, Mario Hötschl, Florian Nelwek | Schnitt: Hanna Slak, Angela Freingruber | Redaktion ServusTV: Frank Gerdes, Wolfgang Pütz | Produzent: Kurt Langbein

TV Dokumentation | Österreich-Deutschland | 2012
50 Minuten
Eine Koproduktion von Langbein & Partner und Jana Cisar Filmproduktion mit Servus TV
Gefördert von: Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien, Cine Styria und MEDIA Broadcast Support